Haus in Rothenthal

Wohnzimmer

Rothenthal1  Wohnzimmer Rothenthal2  Wohnzimmer
Rothenthal4  Wohnzimmer nach Fertigstellung

Familie Reichel:

Liebe Familie Walter,
FBH im Wohnzimmer hat sich im Februar 2012, bestens bei - 27 °C bewährt.
Nochmals Dank, für die gut durchdachte FBH Planung u. Konstruktion.

Sanierung bei Familie Schulz

Altbausanierung

27 1_1Wohnzimmer in neuem Glanz thumb 27_1_2Wohnzimmer vorher

Sonnenhof in Bad Elster

Wintergarten

Die Ferienanlage "Sonnenhof" in Bad Elster lädt mit einem sehr schönen Ambiente zum Verweilen ein. Mehr finden Sie auf der Homepage.

ref7Sonnenhof - Wintergarten

 

Im Wintergarten (Atrium) und in den Behindertengerechten Wohnungen sowie im Saunabereich sorgt unsere WALTER®-Alu-Fußbodenheizung für ein angenehmes Raumklima.

 

Ferienwohnung bei Oberwiesenthal

Eine hübsche Maisonettewohnung wurde zu einer behaglichen gemütlichen Ferienwohnung. Viele kleine Annehmlichkeiten, die Ihnen sicher gut gefallen werden. Zur Homepage.

22 1_1Wohnzimmer thumb 22_1_2Schlafzimmer

Hotel GLOBUS Berlin

In einigen Bereichen werden hier die sehr guten Eigenschaften von Aluminium genutzt.

4 1_1Ansicht des Hotels

Kundenmeinungen

4 2_1Das meinen die Mitarbeiter

Einfamilienhaus in Ottendorf/Krumbach

Auch in diesem Objekt haben wir unsere WALTER®-Alu-Fußbodenheizung verlegt.

3 1_1Ansicht des Gebäudes

Forstvilla in Bad Elster

Eine traumhafte Villa wurde saniert und erstrahlt im neuen Glanz.

Auch im Innern wurde an vieles Nutzbringende und Angenehme gedacht.

Für ein behagliches Wohlfühlklima sorgt in diesem Haus seit Jahren die WALTER®-Alu-Fußbodenheizung.

2 1_1Forstvilla in Bad Elster

Kirche Neundorf

1 1_1Kirche Neundorf thumb 1_1_2Kirche Neundorf

Kirchenvorstand Ronny Schneider:

Die Effekte waren die, daß dadurch eine sehr gleichmäßige Wärme entstanden ist, die auch sehr angenehm ist.

Nicht diese hohen Temperaturen erreicht wurden, was auch der Substanz der Kirche, dem Holz und dem Mauerwerk sehr gut getan hat.?

(Gesprochen in der Sendung "Einfach Genial" am 17.04.2001)

Diese Kirche wurde vorher mit einem riesengroßen "Bullerofen" von einer Ecke aus beheizt.

Dies bedeutete sehr hohe Temperaturdifferenzen in der Kirchenhalle - vorn sehr heiß, weiter hinten kam nichts mehr an.